Schimmelberatung von Ihrem Sachverständigen  – Ingenieurbüro Gerhard W. Brinkmann

Die Ursachen für Schimmelbefall erkennen

Schimmel kann unterschiedliche Ursachen haben und er kann sich überall dort bilden, wo zu viel Feuchtigkeit entsteht, beispielsweise an Wänden oder Decken. Der Grund dafür können mangelndes Lüften oder Wärmebrücken und eine feuchte Umgebungsluft sein. Viele feuchte und undichte Stellen sind mit dem bloßen Auge nicht erkennbar und können nur mithilfe professioneller Messgeräte im Rahmen der Gebäudethermografie aufgespürt werden.

Klarheit über die Ursachen von Schimmel 

Oftmals gibt es Unklarheiten oder Streit über die Ursache von Schimmelpilzbefall in Wohnungen oder an Gebäuden. Wir sind in der Lage mit unserer Infrarot-Thermografiekamera und der dazugehörigen Software eine Simulation über den Verlauf von Schimmelpilzwachstum durchzuführen. Damit kann zwischen möglicherweise eigenem oder bauseitigem Verschulden abgeschätzt werden.

Unsere Wärmebildkamera machen das Ausmaß und die Ursache des Schimmels zuverlässig und bildlich sichtbar, sodass für Klarheit und Gewissheit gesorgt ist. Die schimmelgefährdeten Stellen werden anschaulich dargestellt und mit unserer modernen Software ist eine detaillierte Berichterstellung möglich.

Schimmelpilzbefall mithilfe von Thermografie vorbeugen

Nach einem Rohrbruch oder einer Überschwemmung ist das Mauerwerk Ihres Gebäudes noch feucht. Mit unserer Infrarot-Thermografiekamera können wir den Feuchtigkeitsverlauf darstellen und es kann durch gezielte Trocknungsmaßnahmen die Bildung von Schimmelpilzen verhindert werden.

Die thermischen Untersuchungen mit unserer Wärmebildkamera sind eine effektive und unkomplizierte Methode der Erkennung von Feuchtigkeit in der Gebäudehülle. Mithilfe unserer Thermografie werden feuchte Bereiche ermittelt, in denen Schimmel entstehen können. Auf diese Weise kann die Bauthermografie dazu beitragen, der Bildung und Ausbreitung von Schimmelpilzbefall vorzubeugen.